/   \
  Home   Jörg Sigle's  Lebensqualitäts-Recorder  mit  AnyQuest  for Windows    
  Home    
  Home   / Einführung \ / Software \ / Fragebögen \ // Docs+Support \\ / Service \    
 
    / \  
 
English version   


Dokumentation+Support  

Hilfe   

Verschiedene Dokumente • 
   Kurzbeschreibungen   
   Anleitungen, Beispiele   
   Videos   
   Wissensch. Publikationen   
   Grundlagen   
   Buchbeiträge   
   Auszeichnungen   
   Sonstiges   

 

Anleitungen, Projekt-Support, Dokumentation, Multimedia-Dateien, Publikationen

Diese Seite enthält Links zu einer Reihe von Dateien, die mit dem Browser allein möglicherweise nicht anzuschauen sind. Versuchen Sie, die Dateien durch einfaches Anklicken anzuschauen. Falls dies nicht funktioniert, lesen Sie bitte diese Hilfe-Seite.

Zusammenfassende Informationen

Über beide Implementationen des LQ-Recorders Über den ursprünglichen LQ-Recorder mit GraTaSim und AnyQuest for DOS

Anleitungen, Tutorials, Beispiele

Der LQ-Recorder mit AnyQuest for Windows

Der ursprüngliche LQ-Recorder mit GraTaSim und AnyQuest for DOS

Allgemeines zum Outcome Measurement und zum Projektdesign

Videos

Video-Dateien sind relativ gross; Sie sollten sie nur über einen schnellen Internetzugang herunterladen.

Falls Sie die Videos mehrfach anschauen möchten, oder nur einen relativ langsamen Internet-Zugang haben, können Sie jede Video-Datei auf Ihren Computer herunterladen, und anschliessend direkt von Ihrem Computer aus beliebig oft abspielen.

  • AnyPak2 Tutorial 1: Erste Befragung eines neuen Patienten. Eingabe der Patienten-ID mit Hilfe eines RFID-Tokens (alternativ Barcode-Scanner, Interface zu anderer Software, oder manuelle Eingabe), Benutzung des elektronischen Fragebogens, Korrektur einer Antwort, automatisch erzeugter Ausdruck der berechneten Befragungsergebnisse.
    Die Demo verwendet einen WeTab Tablet-PC mit Intel Atom CPU, Touch-Screen, und einen einfachen USB RFID Leser. Folgende Software ist installiert: Windows 7, PDFCreator, Foxit Reader und das neue AnyPak Paket von Juni 2012.
  • AnyPak2 Tutorial 2: Follow-Up Befragung eines Patienten, der bereits bekannt ist. Eingabe der Patienten-ID, Wiedererkennung des Patienten, Benutzung des elektronischen Fragebogens, automatisch erzeugter Ausdruck der berechneten Befragungsergebnisse mit graphischer Darstellung des Verlaufs.
  • AnyPak2 Tutorial 3: Wie man Ergebnisse früherer Befragungen sucht und anzeigt. Automatisch als PDF-Dokument oder Ausdruck auf Papier erzeugte Auswertungen: Berechnete Ergebnisse einer einzelnen Befragung vs. Verlaufsübersicht vs. Darstellung als ausgefüllter Fragebogen.

Wie man die Videos abspielt:

  • Die Videos wurden getestet mit Media Player Classic (sehr funktionaler Player, der nur aus einer einzigen Programmdatei besteht), Zoom Player, DivX Video Player, totem, kaboodle, QuickTime Player sowie diversen installierten Codecs, z.B. ffdshow.
  • mp4-Dateien: Video: H.264. Audio: AAC.
    Die kleinsten Dateien, erfordern aber die neueste Abspielsoftware und die meiste Rechenleistung.
  • divx-Dateien: Video: DivX MPEG-4 Version 5. Audio: mp3.
  • mpg-Dateien: Video: MPEG-2. Audio: MPEG1-Audio-Layer-II.
    Die grössten Dateien (oder Dateien mit geringerer Auflösung), können mit älterer Software und Hardware-DVD-Playern abgespielt werden.
  • Möglicherweise kann Ihr WWW-Browser Videos ohne weiteres selbst abspielen.
  • Falls Ihr Computer nach dem Klick auf ein Link nur ein Apple QuickTime Logo mit einem Fragezeichen oder eine Seite mit sehr zufällig aussehenden Zeichen zeigt, kann Ihr System mit der entsprechenden Videodatei nicht umgehen. Probieren Sie in diesem Fall ein Video in einem anderen Format, oder bitten Sie jemanden, der sich mit Ihrem Computer und Multimedia auskennt, um Hilfe.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen aus Anwendungen des LQ-Recorders

Viele der folgenden Publikationen sind on-line zugänglich (open-access).

Einsatz elektronischer Patientenfragebögen auf Basis des LQ-Recorders mit QLQ-C30 und SGRQ in 14 allgemeinmedizinischen Praxen
Machbarkeit und Akzeptanz durch Personal und Patienten in einem multizentrischen Projekt zur Auswahl Site-spezifischer Instrumente (PRO-ONKO), incl. Beispiel der automatisch erzeugten graphischen Darstellung von Ergebnissen
  • Schmidt H, Merkel D, Koehler M, Flechtner HH, Sigle J, Klinge B, Jordan K, Vordermark D, Landenberger M, Jahn P.
    PRO-ONKO - selection of patient-reported outcome assessments for the clinical use in cancer patients - a mixed-method multicenter cross-sectional exploratory study
    [PRO-ONKO - Auswahl von Instrumenten zur Beurteilung von Behandlungsergebnissen durch Patienten zum klinischen Einsatz bei Patienten mit Krebserkrankungen - eine multizentrische Querschnitts-Studie zur Erkundung verschiedener Verfahren.]

    Support Care Cancer, 2015 doi:10.1007/s00520-015-3055-4 Epub Dec. 2015. PMID: 26676238 (Volltext via ResearchGate)
Machbarkeit, Akzeptanz und Kreuzvalidierung eines chinesischen eSF-36 auf dem LQ-Recorder im Vergleich zum SF-36 auf Papier
Machbarkeit, Akzeptanz, Kosten und Kreuzvalidierung des eSIRO auf 4 LQ-Recordern im Vergleich zum SIRO auf Papier
Routine-Anwendung von 5 LQ-Recordern zum Screening ambulanter Patienten mit QLQ-C30, HADS und anderen Fragebögen
Forschung zu den Auswirkungen von Schwangerschaft, Migration und Inkontinenz auf die Lebensqualität in einer Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Mautner E, Greimel E, Egger J, Trutnovsky G, Lang U
    Quality of life outcomes in pregnancy and postpartum complicated by hypertensive disorders, gestational diabetes and preterm birth.
    Journal of Psychosomatic Obstetrics and Gynecology 2009; zur Publikation angenommen - im Druck.
  • Mautner, Eva
    Schwangerschaft und Geburt, medizinische und psychosoziale Einflussfaktoren auf die Lebensqualität und Befindlichkeit.
    Promotionsarbeit, Universitat Graz, 2008.
  • Bjelic-Radisic V, Dorfer M, Greimel E, Frudinger A, Tamussino K, Winter W
    Quality of life and continence 1 year after the tension-free vaginal tape operation.
    Am J Obstet Gynecol 195:1784-8, 2006. PMID: 17132481
Anwendung des LQ-Recorders in der Routineversorgung und Forschung mit verschiedenen Fragebögen in der Kinderpsychiatrie und -Psychotherapie
Einsatz von 2 LQ-Recordern zur Fremdbeurteilung mit mehreren Instrumenten im Rahmen der Fragebogen-Entwicklung / Validierung eines Instruments
  • Porzsolt F, Kojer M, Schmidl M, Greimel ER, Sigle J, Richter J, Eisemann M
    A new instrument to describe indicators of well-being in old-old patients with severe dementia - The Vienna List.
    [Ein neues Instrument zur Beschreibung von Indikatoren des Wohlbefindens geriatrischer Patienten mit schwerer Demenz - Die Wiener Liste.]

    Health and Quality of Life Outcomes. 2004 2:10. PMID: 14975057
Einsatz für die routinemässige Tumordokumentation mit flexibler Auswertungsmöglichkeit in einer Gruppe von Kliniken
Initiale Feld-Testung bei stationären und ambulanten Patienten

Weitere Literaturbeiträge zum LQ-Recorder, einschliesslich weiterer Dissertationen, finden Sie weiter unten sowie im Literaturverzeichnis meines Lebenslaufs.

Grundlagen zur Messung der Lebensqualität und elektronischen Patientenakten

Buchbeiträge zum Thema

Anstatt der Beiträge im Volltext finden Sie hier auf Wunsch der Verlage lediglich die Titel und Links zu den jeweiligen Büchern. Der Hanser-Verlag stellt meine Grafik "Informationsspeicher und Informationsfluß in einem Rehaklinikum zur Berücksichtigung bei Planung und Implementation eines EDV-Systems" aus dem Handbuch Medizinische Informatik auf seinen Seiten als PDF-Datei zum Download bereit.

  • Porzsolt F, Kojer M, Schmidl M, Greimel ER, Sigle J, Richter J, Eisemann M: A New Instrument to Describe Indicators of Well-Being in Old Old Patients with Severe Dementia: The Vienna List
    In: Porzsolt, F, Kaplan, RM (Ed.): Optimizing Health: Improving the Value of Healthcare Delivery
    Springer, ISBN 978-0-387-33920-7 (2006)
  • Porzsolt F, Kojer M, Schmidl M, Greimel ER, Sigle J, Richter J, Eisemann M: Fremdbewertung: Messung der Lebensqualität von Hochbetagten mit schwerer Demenz.
    In: Porzsolt F, Williams AR, Kaplan RM (Hrsg.): Klinische Ökonomik. Effektivität und Effizienz von Gesundheitsleistungen.
    Ecomed Verlagsgesellschaft, 310-321 (2003)
  • Sigle J: Electronically Supported Outcome Measurement.
    In: Beuth J, Moss RW (Ed.): Complementary Oncology.
    Thieme Stuttgart, New York, ISBN 3-13-137451-9 (GTV) ISBN 1-58890-323-0 (TNY) (2006)
  • Sigle J: Elektronisch unterstütztes Outcome Measurement.
    In: Beuth J (Hrsg.): Grundlagen der Komplementäronkologie.
    Hippokrates Verlag/Thieme Verlagsgruppe, ISBN 3-8304-5261-6 (2002)
  • Sigle J, Wilhelm HJ: Medizinisches Qualitätsmanagement. [Medical quality management.]
    In: Lehman T, Meyer zu Bexten E (Ed.): Handbuch der medizinischen Informatik.
    Carl Hanser Verlag, ISBN 3-446-21589-1 (2002)
  • Sigle J: Lebensqualitäts-Recorder.
    In: Viethen JG (Hrsg.): QM-Checklisten für das Gesundheitswesen.
    Forum Verlag (2002)
    Also in: Wilhelm HJ (Hrsg.): Direkt übernehmbare Vorlagen zum Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen.
    Forum Verlag (2001)
  • Porzsolt F, Greimel E, Sigle J, Eisemann M: Lebensqualität.
    In: Höffken, K, Kolb G, Wedding U (Hrsg.): Geriatrische Onkologie.
    Springer Verlag, ISBN 3-540-67411-X, 141-151 (2001)
  • Sigle JM, Porzsolt F: Znormalizowana ocena jakosci zycia w ambulatorium Ocena konstrukcji i przydatnosci elektronicznego rejestratora jakosci zycia.
    In: Meyza L (Ed.): Jakosc Zycia W Chorobie Nowotworowej.
    Centrum Onkologii, Warzsawa, 147-166 (1997)

Auszeichnungen für Projekte mit Anwendung meiner Technologie

  • Jörg Sigle
    Konzeption sowie fortlaufende Weiterentwicklung & Unterstützung des Lebensqualitäts-Recorders 1993-2009
    Abstract: Der Lebensqualitäts-Recorder: Ein Werkzeug zur Befragung von Patienten mit elektronischen Fragebögen in Forschung und Versorgung
    Als "partielles Lebenswerk" :-) ausgezeichnet mit dem Lilly Quality-of-Life Preis 2009.   -» Infos zum Preis
    Ein grosses Dankeschön für diese Anerkennung und Förderung meiner Arbeit!
  • Eva Mautner, Josef W. Egger, Eva Greimel
    Pregnancy and Birth - The impact of medical and psychosocial factors on quality of life and wellbeing.
    [Schwangerschaft und Geburt - Der Einfluss medizinischer und psychosozialer Faktoren auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden.]
    Poster: International Society for Quality of Life Research. 25. Oktober, 2008
    Dieses Poster wurde mit dem New Investigator Award des Kongresses ausgezeichnet.
  • Anja Rogausch, Jörg Sigle, Sabine Thüring, Michael M. Kochen, Wolfgang Himmel und die MedViP-II-Studiengruppe
    Elektronische Erhebung der Lebensqualität in der hausärztlichen Praxis.
    Poster: 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin e.V. (DEGAM), Potsdam (pdf-Datei)
    Abstract in Z Allg Med. 9, 82:19 (2006)
    Dieses Poster wurde mit einem Poster-Preis (2. Rang) des Kongresses ausgezeichnet.
  • Claudia Preuß
    Patientenbefragung zur Lebensqualität und Behandlungszufriedenheit für Disease Management Programme bei Diabetes mellitus: Entwicklung von Werkzeugen und Machbarkeitsstudie.
    Promotionsarbeit. Universität Heidelberg, 2006. (pdf-Datei, 830 KB)
    Diese Promotionsarbeit wurde mit dem Schwank-Preis 2007 der Landesärztekammer Nordbaden ausgezeichnet.
    Das Projekt ist eine Ausnahme, da es nicht den LQ-Recorder einsetzt, sondern Werkzeuge und Prozesse für die automatische Erzeugung pseudonymisierter, mehrseitiger Fragebögen, die den Patienten über die Post zugesendet werden, und die anschliessend einer automatischen Verarbeitung mit optischer Erkennung von Markierungen (OMR) und Barcodes zugeführt werden können.
  • Lutz Goldbeck, Tim Schmitz
    Lebensqualität von Jugendlichen und Erwachsenen mit Mukoviszidose.
    Abstract (pdf-Datei)
    Dieses Projekt wurde mit dem Lilly Quality-of-Life Preis 2002 ausgezeichnet.
    Es verwendet den LQ-Recorder zur routinemässigen Patientenbefragung; die resultierenden Daten werden an MS Excel übertragen und dort weiter ausgewertet.

Vorstellung des LQ-Recorders auf der MEDICA, Düsseldorf, durch die Fraunhofer Gesellschaft IAO

Das Institut Arbeitswirtschaft und Organisation der FHG wählte nach eigenen positiven Erfahrungen den LQ-Recorder als ein Beispiel für innovative und nützliche Technologie zur Begegnung der Herausforderungen, welche im Gesundheitssystem derzeit entstehen.


   
    \ /  
     
      © 1996-2016 by  Dr. med. Jörg M. Sigle -» Sitemap      Kontakt - Impressum WoopieLogo1  
\   WoopieLogo2 /